Erfolgreicher Auftakt in der U20

Alles, was Schach zu bieten hat.

Bundesjugendliga Süd · 23.09.2017 · BW-Liga U20 · Von Youheng Lü

Mein erstes Spiel als Mannschaftsführer! Das wird ja lustig, dachte ich mir. Erst mal alle Jugendspieler zusammentrommeln, eine Bahnverbindung suchen und dann hoffen, dass alles gut funktioniert. Nun, wie es aussieht, hätte ich mir da keine Sorgen machen sollen. Mit unserer zuverlässigen Jugend sind alle pünktlich da und Stefan kennt sowohl die Bahnverbindung als auch den restlichen Weg.

Pünktlich und sicher angekommen, erwarten wir also den Giganten OSG Baden-Baden, wie ich gehört habe, behaupten einige, es sei der beste Schachverein der Welt! Mit einem FM in Julian Martin am ersten Brett in der U20 hat man wohl die Mindestvoraussetzung erfüllt. Sonst war Baden-Baden aber schwächer besetzt, sodass wir uns tatsächlich Chancen auf einen Sieg erhoffen konnten.

Es war ein spannender Kampf. Mit Patzern, die einem Figuren und später das Spiel kosten, über taktische Kombinationen und aggressive Königsangriffe bis schließlich Abtausch-Remis-Schach und komplizierten Endspielen. Alles war dabei, alle möglichen Variationen an Spielstilen.

Brett 6 war wohl am spannendsten. Man wusste nie, wer am Ende gewinnen würde. Am Anfang hatte Valentin eine Figur mehr, als ich kurz darauf nochmal geschaut hatte, war aber seine Dame plötzlich verschwunden. Das ging dann hin und her, bis wir schließlich den ersten Punkt für unsere Mannschaft hatten.

Den zweiten Punkt hat Michael souverän für unsere Mannschaft geholt. Im 15. Zug fand er eine nette Bauerngabel. Nachdem alle Figuren abgetauscht wurden, sah seine Gegnerin schließlich ein, dass sie das Endspiel mit einem Springer weniger nicht remis halten kann.

Meine Partie hat sich vor allem durch eines ausgezeichnet: Zeitnot. Nachdem mein Gegner ein Bauernopfer abgelehnt hat, das er nicht ablehnen durfte, stand sein König in der Mitte des Spielfelds. Trotzdem hatte es noch ewig gedauert die Partie zu gewinnen, da ich einfach nur Züge gemacht hatte, die nicht riskant aussahen. Nach etwa 20 Zügen frustriertem Schachgeben war ich dann endlich über der Zeitkontrolle und mein Gegner konnte aufgeben.

Linus hatte einen starken Gegner bekommen. Nachdem aus der Eröffnung nichts mehr rauszuholen war, versuchte Linus später die h-Linie zu öffnen, um dort das Spiel zu öffnen. Leider war sein Gegner schneller und übernahm die h-Linie mit dem schwarzen Turm. Der unrochierte weiße König konnte sich daran nicht erfreuen und wurde in einer schnellen Kombination so weit in die Enge getrieben, dass Linus 3 Züge vor dem Matt aufgeben musste.

Wir haben taktische Kombinationen, aggressive Königsangriffe, aber was wäre Schach, wenn man nicht auch noch langfristige Pläne in Betracht zieht. Als es 2-1 für uns stand und ich klar auf Gewinn stand, dachte sich Lukas vielleicht: ein Remis reicht völlig aus. Also werden alle Figuren abgetauscht. Und so hat man dann ein Turmendspiel mit ungleichfarbigen Läufern. Ich würde mal behaupten remiser kann eine Stellung schon fast nicht mehr werden. Der Leser darf gerne raten wie die Partie ausgegangen ist. (Wer nicht raten will: Remis)

Ein fesselndes Endspiel hatte uns aber noch gefehlt. Das durfte Stefan dann gegen einen FM mit 2408 DWZ bestreiten. Mit einem Bauern weniger kam Stefan aus dem Mittelspiel und hat sich verbissen am halben Punkt festgeklammert. Ein Läuferendpiel entstand, das bei perfektem Spiel wohl Remis war. Leider sind Endspiele nun wirklich nicht einfach und manchmal reicht ein Königszug und der schöne halbe Punkt geht dahin…

OSG Baden-Baden 1781 2½-3½   Karlsruher SF 1737
1 Martin,Julian 2408 1-0 1 Joeres,Stefan 2079
5 Visvikis,Christos 1906 ½-½ 4 Koll,Lukas 1883
6 Martin,Richard 1901 1-0 6 Koll,Linus 1856
8 Toptschiev,David 1825 0-1 9 Lü,Youheng 1747
10 Visvikis,Kassandra 1510 0-1 14 Kokschenev,Michael 1475
15 Nanthivarman, Muthuraja 1133 0-1 16 Eichhorn,Valentin 1384

 

Br. SF HN-Biberach 1 Heilbronner SV 1 1:5
1 Arns, Alexander Degenhard, Simon 0:1
2 Hoffmann, Jens Lahouel, Kim-Luca 0:1
3 Triantafillidis, Simeon Bühler, Severin 0:1
4 Geltz, Noah Schäfer, Daniel 1:0
5 Fischer, Patrick Dudt, Jonas 0:1
6 Späth, René Breitenbach, Maximilian 0:1

 

Br. SG Schwäbisch Gmünd 1 SV Walldorf 1 3,5:2,5
1 Reindl, Arno Gschnitzer, Adrian 0:1
2 Kasüschke, Lars Färber, David 1:0
3 Waibel, Christian Ivanov, Iliyan -:+
4 Reindl, Knut Brede, Robert 1:0
5 Lang, Thomas Ivanova, Hristina ½:½
6 Reindl, Jork Miranda Martin, Pablo Mateo 1:0

 

Br. SF Sasbach 1 SSV Bruchsal 1 5:1
1 Gubela, Marius Hans Carl Geweniger, Tim -:+
2 Zimmer, Raphael Hochscheidt, Lukas 1:0
3 Ehmann, Johanna Wellenreich, Tim 1:0
4 Schneider, Katharina Wolosski, Alexej 1:0
5 Schneider, Anna Eberhart, Erik 1:0
6 Stortz, Henrik Gerspach, Merlin 1:0

 

Jugendbundesliga Süd 2017/2018

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 Sp MP BP
1 Heilbronner SV 1 ** 5,0 1 2 5,0
2 SF Sasbach 1 ** 5,0 1 2 5,0
3 Karlsruher SF 1 ** 3,5 1 2 3,5
4 SG Schwäbisch Gmünd 1 ** 3,5 1 2 3,5
5 SV Walldorf 1 2,5 ** 1 0 2,5
6 OSG Baden-Baden 1 2,5 ** 1 0 2,5
7 SSV Bruchsal 1 1,0 ** 1 0 1,0
8 SF HN-Biberach 1 1,0 ** 1 0 1,0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.