KSF 4: Erwartete Niederlage gegen Eppingen III

300er DWZ-Schnitt macht es schlussendlich doch aus

Verbandsrunde · Karlsruhe · 28.01.2018 · Von Leon Wegmer

Nach einigen Navigationsschwierigkeiten – wir fuhren in zwei Autos und hatten uns anfangs ein wenig verfahren – konnten wir uns pünktlich im sehr gemütlichen Hotel “Villa Waldeck” in Eppingen einfinden. Die Erwartungen waren nicht allzu groß, da Eppingen für uns einfach zu stark war. Nach etwa 20 Minuten war schon die erste Partie verloren. Uli hatte zu früh im Paulsen-Sizilianer b5 gespielt, was dem Gegner ein Opfer ermöglichte, welches dann auch die Partie gewann.
Überraschenderweise glich ich etwas später aus. Mein Gegner hatte mein Läuferopfer völlig korrekt angenommen (es kam wohl laut Computer einen Zug zu früh) und dann einen Zug vor dem entscheidenden Verteidigungszug aufgegeben: Ich hätte maximal ein Dauerschach erreichen können. Doch dann kamen immer mehr und mehr Punkte auf das Eppinger Konto. Peter ließ ein Zwischenschach zu, was zu einem verlorenen Bauernendspiel führte. Reinhard hatte mit schwarz Russisch gespielt und eine ausgeglichene Stellung auf dem Brett, welche am Ende jedoch in einem schlechteren Endspiel mündete. Herr Tepper spielte etwas zu schnell und stellte leider einen Läufer ein und Herr Strebel ließ seiner Dame keine Felder mehr, weshalb er sie für Turm und Springer gab, was jedoch null Gegenspiel erbrachte und somit auch zum Partieverlust führte. Tobias – für Maria als Ersatzspieler eingesetzt – ließ sich seine 400 DWZ Punkte weniger nicht anmerken und spielte eine Partie toll zum Remis. Am längsten spielte Normen. Er hatte im Aljechin die zu passiven Züge gewählt, verlor eine Qualität und damit auch später die Partie.
Leider kein so rosiges Ergebnis wie die letzten Verbandsrunden. Im Februar können unsere Spieler dann zeigen, dass wir es diese Saison bei zwei Mannschaftsniederlagen belassen.

Hier gelangt man zur Seite von KSF 4

3 SC Eppingen 3 (A) 1984 10 Karlsruher SF 4 1680
1 17 Sandmeier,Toni 2104 44 Rochau,Normen 1848 1 0
2 18 Dekan,Hans 2095 52 Schuster,Ullrich 1795 1 0
3 21 Heinl,Achim 2026 53 Tepper,Dieter 1772 1 0
4 22 Gass,Ulrich 1998 61 Friedrich,Reinhard 1732 1 0
5 27 Seiler,Josef 1985 63 Wegmer,Leon 1730 0 1
6 28 Götz,Markus 1953 74 Strebel,Hans 1598 1 0
7 32 Eyer,Rudolf 1872 78 Klemens,Peter 1529 1 0
8 35 Geiger,Wolfgang 1838 105 Kiefhaber,Tobias 1439 ½ ½

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.