KSF 4 bekommt eine Klatsche von den SF Wiesental

KSF 4 bekommt eine Klatsche von den SF Wiesental

Kein einziger Brettsieg und nur drei Remisen

Verbandsrunde · Karlsruhe · 22.04.2018 · Von Leon Wegmer

Wiesental war in der achten Runde gegen uns eindeutig besser aufgestellt. An jedem Brett (außer Brett 5) hatten unsere Gegner ein DWZ-Plus, was diesen Mannschaftskampf schwierig gestalten sollte. Nach der ersten halben Stunde verbuchte Wiesentals Brett 8 den ersten Punkt, nachdem Peter in einer offenen Stellung den Gewinnzug des Gegners übersehen hatte und diesen nicht mehr verteidigen konnte. Herr Strebel verpasste nach einem Turmopfer seines Gegners den Gewinnzug und verlor etwas später die Partie. Maria hatte eigentlich einen riesige Stellung erreicht. Ihr Gegner wurde schon von Mannschaftskameraden mit Kommentaren wie “Spielst du Chess960?” aufgezogen, da seine Stellung alles andere als gesund aussah. Maria wollte das Beste aus der Stellung ziehen, überschritt jedoch die Zeit in Zug 37. Ich kannte mich leider im sizilianischen Flügelgambit nicht aus und hatte durch die Eröffnung zwar einen Bauern mehr, gab jedoch später zwei zurück, um nicht völlig einzugehen. Nachdem mein Gegner keine Möglichkeit sah, seinen Mehrbauern zu verwerten, willigte er in ein Remis ein. Somit stand es schon einmal 3.5-0.5 gegen uns. Reinhard spielte eine akzeptable Eröffnung, übersah jedoch eine Mattmöglichkeit seines Gegners und verlor somit seine Partie. Damit stand die Mannschaftsniederlage frühzeitig fest. Uli konnte eine vielversprechende Stellung erreichen, jedoch gab er (ohne Einwände der Mannschaft) die Partie Remis, da eine Niederlage für den KSF schon feststand. Normen tat dasselbe, eine ausgeglichene Stellung endete im Remis, auch aufgrund der feststehenden Niederlage. Herr Tepper spielte am längsten, er konnte das Endspiel nicht mehr halten und musste sich um 16 Uhr geschlagen geben.

Alles in allem eine schmerzende Niederlage. Hoffentlich ergeht es uns nicht bei schon abgestiegenen Graben-Neudörfern ähnlich!

Hier gelangt man zur Seite von KSF 4

10 Karlsruher SF   4 1700 9 SF Wiesental 1769
1 44 Rochau,Normen 1848 1 Widmann,Volker 1982 ½ ½
2 52 Schuster,Ullrich 1772 2 Martus,Jürgen 1834 ½ ½
3 53 Tepper,Dieter 1772 3 Amann,Hubert 1849 0 1
4 61 Friedrich,Reinhard 1659 4 Heilig,Hubert 1764 0 1
5 63 Wegmer,Leon 1880 5 Rothardt,Frank 1747 ½ ½
6 67 Grining,Maria 1519 7 Kienle,Andreas 1722 0 1
7 74 Strebel,Hans 1598 8 Ams,Werner 1661 0 1
8 78 Klemens,Peter 1555 13 Martus,Heinz 1593 0 1

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.