Zum dritten Mal mit dem Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein ausgezeichnet

Seit heute ist es offiziell: Die Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. werden nach 1991 und 2015 zum dritten Mal mit dem bedeutendsten Nachwuchsleistungssportpreis in Deutschland, dem Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein ausgezeichnet. Damit zeichnen die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 35 Jahren Vereine für ihre starke und konsequente Nachwuchsarbeit aus.

Die Jury, bestehend aus Veronika Rücker (DOSB-Vorstandsvorsitzende), Elvira Menzer-Haasis (Präsidentin des Landessportverbandes Baden-Württemberg), Uwe Hellmann (Leiter Brand Management der Commerzbank), Uschi Schmitz (DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport) und Antidoping-Expertin und Ruder-Olympiasiegerin Meike Evers-Rölver, hat in den letzten Wochen zahlreiche Bewerbungsunterlagen aus ganz Deutschland in den verschiedensten Sportarten gesichtet und sich letztendlich für 50 Vereine entschieden, die eine Förderprämie für ihre Nachwuchsarbeit in Höhe von 5.000€ erhalten.

Nachdem wir das Grüne Band 2015 bereits zum zweiten Mal erhalten hatten, haben wir kontinuierlich in unsere Jugendarbeit investiert. Zuletzt wurden wir im Februar von der Deutschen Schachjugend als Topverein in den Kategorien Kinder- und Jugendschach und Mädchen- und Frauenschach ausgezeichnet. Da man nachdem Gewinn des Grünen Bandes fünf Jahre bis zur nächsten Bewerbung warten muss, war es dieses Jahr zum ersten Mal wieder so weit. Im März erstellten wir die Bewerbungsunterlagen, die viele Aspekte der Nachwuchsarbeit beleuchten. Angaben zur Talentsichtung- und förderung, zur Trainersituation, zu sozialen und pädagogischen Angeboten und nicht zuletzt zu den sportlichen Erfolgen wurden zusammengetragen und als 30-seitige Bewerbung verschickt. So richtig große Chancen mit der ersten Bewerbung nach der Pause gleich wieder zu den Gewinnern zu gehören, hatten wir uns zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht ausgerechnet. Daher war die Freude umso größer, als wir erfuhren, dass wir zum dritten Mal mit dem Preis für vorbildliche Talentförderung ausgezeichnet werden. Nicht zuletzt der 3. Platz in der U14 und der 1. Platz in der U14w vor anderthalb Wochen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften haben gezeigt, dass wir im Jugendbereich zur Deutschen Spitze gehören.

Ob es wie 2015 eine große Deutschlandtour geben wird, bei der alle Vereine ausgezeichnet werden, ist derzeit noch unklar und wird sich in den nächsten Wochen klären. An dieser Stelle möchten wir uns jedenfalls schon einmal herzlich bei unseren ehrenamtlichen Helfer:innen, bei allen Trainer:innen, Eltern sowie Kindern und Jugendlichen bedanken. Denn ohne die wäre so eine Auszeichnung nicht möglich gewesen. Danke, dass es auch gibt und ihr euch so für unseren Sport einsetzt!

Aus Baden-Württemberg dürfen sich mit uns folgende Vereine über die Auszeichnung freuen:

ASV Urloffen e.V. – Ringen
FZC blau-weiß Philippsburg e.V. – Ju-Jutsu
Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. – Schach
SV Mergelstetten – Sportakrobatik
Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach e.V. – Turniertanz
WSV Isny e.V. – Ski/ Schneesport/ Wintersport