Glücklicher Sieg für KSF II gegen Neureut

Landesliga · Runde 5 · 22.01.2023 · von Michael Spieker

In der fünften Runde hatten wir die starke Mannschaft aus Neureut zu Gast. Prompt brauchten wir Caissas Hilfe um zu gewinnen.

Karlsruher SF   2   (A) 2061 SF Neureut 1895 5.7
1 18 Schlager,Thomas 2148 2 Feger,Andreas 2048 ½ ½ 0.64
2 19 Vinke,Andreas 2136 3 Barbaric,Zdenko 1947 ½ ½ 0.75
3 20 Koll,Lukas 2097 4 Rügert,Jonathan 1902 0 1 0.75
4 23 Koll,Linus 2084 5 Wengert,Ulrich 1966 1 0 0.66
5 28 Spieker,Michael 2039 6 Zimmer,Rolf 2028 1 0 0.52
6 30 Wegmer,Leon 1975 10 Hass,Roman 1735 0 1 0.80
7 31 Wiesner,Frank 2020 12 Schulz,Klaus-Dieter 1843 ½ ½ 0.73
8 36 Wiesner,Alexander 1987 13 Bantle,Armin 1691 1 0 0.85

Am Spitzenbrett wurde früh Frieden geschlossen. Linus brachte uns dann in Führung. Der gekünstelte Aufbau des Gegners hatte bei harmonischem Zusammenspiel von Linus zum Verlust einer Figur geführt. Danach neigte sich die Waagschale zu Gunsten der Neureuter. Andi kam in einem Geplänkel im Zentrum nicht über ein Remis hinaus, und Leon und Lukas zeigten sich indisponiert. Leon ließ sich am Damenflügel auseinandernehmen, während Lukas einem Mattangriff am Königsflügel zu wenig entgegensetzte.

Am Brett des Berichterstatters drohte die nächste Pleite. Er hatte die Eröffnung zu passiv gespielt und war bei sehr luftigem König stark unter Druck geraten. Anstatt passiv weiterzuspielen und einer langen Leidenszeit entgegenzusehen, beschwor der Berichterstatter wildeste Verwicklungen herauf, die für beide Spieler kaum zu übersehen waren. Wie erhofft fand der Kontrahent nicht die beste Fortsetzung und büßte eine Figur ein. In einem Endspiel mit fünf Leichtfiguren gab er dann wohl zu früh auf, da er noch lange hätte kämpfen können.

Nun waren wir wieder in der Spur. Unser Topscorer Alexander hatte im Mittelspiel eine Figur gewonnen und verwertete den Vorteil souverän; Frank hatte nach einem komplizierten Stellungskampf ein Turmendspiel mit einem Mehrbauern erreicht, das er mannschaftsdienlich remis gab. Mit dem knappen Sieg haben wir die Tabellenführung verteidigt.

In der nächsten Runde steht das Spitzenspiel gegen das ebenfalls verlustpunktfreie Team aus Sandhausen an.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert