Kantersieg der ersten Mannschaft

Verbandsliga · Runde 6 · 18.02.2018

1 10 Karlsruher SF 2140 8 SC Eppingen   2 1946 7 1 5.94
1 5 Pfrommer,Christoph 2267 14 Dudek,Richard 2165 0 1 0.64
2 8 Duschek,Volker 2235 16 Beer,Markus 2090 1 0 0.70
3 13 Pfatteicher,Lukas 2107 25 Reimold,Jonas 1978 1 0 0.68
4 14 Vinke,Andreas 2160 26 Welz,Thomas 2113 1 0 0.57
5 15 Schlager,Thomas 2133 30 Sengos,Georgios,Dr. 1850 1 0 0.84
6 19 Werner,Clemens 2195 31 Frenznick,Thomas 1849 1 0 0.89
7 24 Chernykh,Arkady 2007 36 Noe,Peter 1779 1 0 0.79
8 25 Zimmermann,Paul 2018 37 Basler,Alexander 1743 1 0 0.83

Unserer ersten Mannschaft gelang erstmals in dieser Saison ein ausgesprochen klarer 7:1-Sieg. Trotzdem wollen wir nicht sagen, dass er sehr überzeugend herausgespielt war.

Auf der einen Seite gab es eine Reihe ganz souveräner Vorstellungen. Clemens brachte uns mit sicherem Positionsspiel in Führung. Paul und Thomas behielten die Partie ebenso unter ihrer Kontrolle und entschieden bei der ersten taktischen Gelegenheit. Außerdem besaß Andi von der ersten Stunde an einen solchen Raumvorteil, dass sein Sieg nach über sechs Stunden eigentlich von Anfang nur eine Sache der Technik erschien. Und die war gut!

Auf der anderen Seite standen Christoph, Volker, Lukas und Arkady zeitweise sehr bedenklich. Dass wir aus diesen Partien drei Punkte holen konnten, war schon ein großes Glück. Und die Kunst, jede praktische Chance zu nutzen. – So haben wir momentan erneut die Tabellenführung inne; einen halben Brettpunkt vor Viernheim II.


Ein Beispiel für eine solche gedrehte Partie: Volker griff gewagt an mit einem Figurenopfer im 11. Zug, büßte bald sogar seine Dame ein, und erreichte nicht zuletzt dank knapper Zeit seines Gegners noch einem vollen Erfolg.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.