DSSM: Anreise nach Friedrichroda

Für 5 Schülerinnen der Südendschule, einen Vater und Kristin ging es heute mit dem Zug nach Friedrichroda zur Deutschen Schulschachmeisterschaft. Anna, Magdalena, Fiona, Olivia und Maya waren bestens gelaunt und da konnte noch nicht einmal die Deutsche Bahn etwas gegen machen. 

Zwar wartete unser Anschlusszug in Frankfurt nicht auf uns, sodass wir 2 Stunden Verspätung (21:30 statt 19:30) in Aussicht gestellt bekamen, doch die Bahn hatte dann doch noch Mitleid mit uns, denn der RE in Fröttstädt hatte Verspätung, sodass wir letztendlich nur mit einer Stunde Verspätung im Ahorn Berghotel Friedrichroda ankamen. Dort wartete dann die nächste schlechte Nachricht auf uns, denn das Hotel war bei der Zimmerplanung davon ausgegangen, dass die Südschule und die Südendschule das gleiche ist und hatte daher keine Zimmer für uns reserviert. Während Kristin zur Betreuerbesprechung ging, kümmerte sich Olivias Papa darum, dass die Mädchen noch etwas zu Essen bekamen und dann schließlich auch noch Zimmer.

Morgen früh geht es um 9 Uhr mit der ersten Runde los. An Platz 47 gesetzt spielen wir gegen die an 12 gesetzte Evangelische Grundschule Dessau. Das wird sicherlich keine leichte Aufgabe. Am Mittag werden wir dann noch von Kati und ihrer Mutter verstärkt, sodass unser 9-köpfiges Team ab dann komplett ist.

 

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.